Category Equipment

Alienware 15 r2

Hey ho,

Zeit mal wieder etwas neues zu schreiben. Björn meinte ich sollte mal ein Review über mein neues Notebook schreiben. Und ja sicher er hat recht.

Ich habe mir in Anbetracht der Tatsache, dass mein eigener Rechner am Ende seine Lebenszeit angekommen ist, dafür entschieden ein Laptop zuzulegen. Warum? Nun ich bin Allergiker und wir haben uns eine Katze angeschafft auf die ich leider nun doch allergisch reagiere aller Voraussagen zum Trotz. Und ein Laptop kann ich mitnehmen wohin ich will. Aber es sollte nicht nur ein einfaches Gerät sein, denn ich spiele doch ganz gerne mal den ein oder anderen Shooter. Die Auswahl fiel mir nicht leicht, zuerst habe ich über das kleine 15″ MacBook Pro nachgedacht aber er ist doch im Vergleich zu vielen anderen Geräten recht schwach auf der Brust. Dann standen die ROG Geräte von Asus und die MSI GE/GS62 auf der Liste und die DELL XPS Reihe oder halt das Alienware. Das Alienware ist ein Klotz zugegeben, aber ich habe mich am Ende dafür entschieden, ich wollte schon immer ein Alienware haben, aber das war am Ende nicht der Grund. Nach diversen Forenbesuchen und Videos die ich mir zugeführt habe bin ich halt beim Alienware gelandet.

Die D...

Read More

Review der Nikon D5500

Direkt am Anfang ein kleiner Hinweis. Ganz am Ende von dem Eintrag findet ihr ein Youtube Video von mir, über die Kamera. Ich bin jedoch noch sehr neu, was Videos angeht und muss da noch einiges üben…..
Zugegeben, die Nikon D5500 ist es nicht unbedingt die Kamera, die ich mir kaufen würde, dennoch war ich sehr positiv überrascht! So viel schon mal vorne weg.

Direkt an diesem Punkt, ich konnte den High-Iso Test nur sehr begrenzt durchführen. Momentan gibt es noch keine Unterstützung der Kamera durch Lightroom. ViewNX2 und Capture NX-D unterstützen die Kamera, aber da ist die Bedienung nicht sehr gut. Darum werde ich diese Sachen nach schieben. Zudem ist dies kein Pixelpeeper Test, ich habe also keine Iso Testreihen gemacht usw.. Das hier ist ein Test, wie die Kamera unter reellen Bedingungen funktioniert.

Ich muss gestehen, das ich nicht unbedingt 100% unvoreingenommen in den Test gegangen bin. Meine Gedanken drehten sich am Anfang eher um die negativen Punkte der Kamera

  • Kein Highspeedsync (Auto-Fp)
  • Der eingebaute Blitz ist nicht fähig als Commander zu funktionieren, man kann also das CLS System von Nikon nicht nutzen
  • Kein Spritzwasserschutz bzw Wetterschutz
  • Nur 1/4000Sek B...
Read More

Review Jinbei Freelander FL-II 500 Langzeittest Teil 1

Nach sehr langer Vorüberlegung, genau genommen über 2 Monate, habe ich mich entschlossen, das Review in 2 Teile auf zu teilen.

Teil 1 befasst sich mit dem Gerät an sich. Diesen Teil beabsichtige ich relativ kurz zu halten. Ich habe schon einen weiteren Blogpost zu meinem Blitz geschrieben und dies ist die Ergänzung dazu, nachdem ich das Gerät jetzt über 1,5 Jahre in verschiedenen Situationen nutzen konnte.

Dies ist der allererste Blogeintrag, geschrieben am 13.April 2013. Ich habe ihn extra noch ins Deutsche übersetzt. Den gab es bisher nur auf Englisch.

Da ich gesagt hatte, das ich den Blogeintrag hier kurz halt, möchte ich an dieser Stelle an die Vor- und Nachteile eingehen, die mir im Langzeittest aufgefallen sind.

Vorteile:

  • Meines Wissens gibt es keinen vergleichbaren Blitz, für den Preis! Der Preis vom FL-II 500 mit Standard-Blitzkopf liegt momentan bei 399€!
  • Trotz des geringen Preises ist der Blitz erstaunlich widerstandsfähig. Ich nutze den Blitz regelmäßig outdoor und reise damit, in meinen F-Stop Rucksack. Ich habe bisher weder ein abgebrochenes Teil, noch ist eine Birne kaputt gegangen, noch ein Kabel gebrochen…....
Read More

Die Larp (Live Action Roleplaying) Fotografie

Es gibt schon einige Einträge im Internet zu diesem Thema, jedoch weichen meine Erfahrungen etwas von dem dort geschriebenen ab.

Unter diesem Link findet ihr eine Erklärung, was Larp ist.

Hier die Kurzform entnommen aus Wikipedia (den langen Link findet ihr oben):

Live Action Role Playing (LARP) oder Live-Rollenspiel bezeichnet ein Rollenspiel, bei dem die Spieler ihre Spielfigur auch physisch selbst darstellen. Es handelt sich also um eine Mischung aus dem Pen-&-Paper-Rollenspiel und dem Improvisationstheater. Das Spiel findet in der Regel ohne Zuschauer statt. Die Teilnehmenden können im Rahmen einer Rolle, die die eigene Figur und ihre Eigenschaften und Möglichkeiten beschreibt, frei improvisieren. Die Spielfigur wird Charakter genannt. Soweit möglich, finden Liverollenspielveranstaltungen an Spielorten statt, deren Ambiente dem Szenario der Spielhandlung entspricht, und die Charaktere werden mit einer entsprechenden Gewandung kostümiert.

In diesem Text findet ihr zudem zwei Begriffe, die ich hier kurz erklären möchte:

IT= In Time, also in Charakter und man hat die coolen Namen und Charaktere vor sich

OT=Out Time, die Personen heißen wieder Karl Müller,Franz Wilhelm…....

Read More

Eyelead Adhäsionstupfer Review (Sensor Stick Review)

Wir haben uns für diesen Tupfer interessiert, nachdem wir etwas darüber  auf Fstoppers und Petapixel gelesen haben.

Dabei haben wir jedoch einige Dinge festgestellt. Zum einen gibt es bisher kein deutsches Review (obwohl es sich um ein deutsches Produkt handelt) und zum anderen ist es gar nicht so leicht an so einen Stick heran zu kommen. Darum hatte ich (Björn) die Idee den Hersteller Eyelead direkt zu kontaktieren und um ein Modell zu bitten, welches wir dann testen könnten. Sie waren so nett uns nicht nur den Stick sondern auch viele andere Sachen zur Verfügung zu stellen. Eine Übersicht findet ihr in diesem Post.

Zu dem Stick gibt es nicht nur das schriftliche Review sondern auch ein Videoreview was genau die Reinigung erklärt und euch etwas mehr Hintergrundinformationen gibt.

Nun aber zu dem Stick:

DSC_3337

Im Lieferumfang befinden sich folgende Dinge:

  • Der Stick selber mit einer Schutzkappe versehen
  • 10 spezielle Klebestreifen auf denen man den Stick reinigen kann
  • Eine Anleitung
  • Eine Metallhülle in der alles geliefert wird

Die Verpackung macht einen sehr wertigen Eindruck. Etwas erstaunt waren wir über die Anleitung...

Read More

Review – F-Stop Satori EXP

Ich habe wirklich darüber nachgedacht den Artikel anders zu nennen: „Einen Riesen tragen!“

Ich habe vor einiger Zeit den Tilopa BC gekauft und getestet. Ein Review dazu könnt ihr hier lesen. Und hier gibt es einen kleinen Reisebericht, von meinem Trip nach Holland.

Ich war zufrieden und glücklich mit dem Tilopa, es ist ein großartiger Rucksack, Fakt.

Aber ich habe auch immer gesagt, dass ich gerne den zusätzliche Raum eines Satori EXP (62 l) hätte. Der Tilopa BC ist ein 48 l Rucksack, was nicht klein ist, aber ich wollte mehr Freiheit in der Auswahl der Ausrüstung die ich mitnehme.

Ich hatte die Gelegenheit einen gebrauchten Satori in Foliage Green zu kaufen und habe meinen Tilopa für nicht viel weniger weiter verkauft. Ich vermisse das Malibu Blue des Tilopa, ich habe diese Farbe geliebt. Jetzt habe ich einen grau/grünen Rucksack, der nicht anders aussieht als jeder andere Reiserucksack. Aber glaubt mir die Funktionen sind nicht gewöhnlich. Und er kostet definitiv nicht wenig.

Meine Zusammenstellung ist ein Satori EXP, eine Large Pro ICU und eine Small Pro ICU, was alles in allem 526€ inkl. Steuern und Versandt wären. Das tut weh...

Read More

Die Nikon Df – Ein Geek in einem Hipster Body

Bitte lest den Eintrag in Englisch, es gibt zur Zeit noch keinen in Deutsch.

Read More

Nikon schlägt zurück (The AF-S Nikkor 58 1.4G)

Nikon hat heute zwei neue Produkte vorgestellt. Zum einen die D5300 und das AF-S Nikkor 58 1.4G. Die D5300 ist Nikons neue DSLR der Mittelklasse. Sie besitzt einige nette Eigenschaften aber nicht, was wirklich besonders ist.

Das neue Objektiv hört sich jedoch sehr interessant an, zumindest von den Daten). Es ist Nikons Antwort auf das Zeiss Otus 1.4/55.

Ich denke nicht, das Nikons 58 1.4 das Nikkor 50 1.4 ersetzen wird. Das neue Objektiv hat eine „etwas andere“ Zielgruppe. Die UVP von dem 58 1.4G liegt bei 1700$ bzw 1700€. BAM! Es ist wie immer 1:1 Dollar und Euro. 1700€ sind nicht gerade wenig, wenn man bedenkt, das man das Canon 50 1.2 bei Calmuet USA für 1600€ und bei Calumet Deutschland für 1400€ erhält.

Aber, wie ich schon geschrieben habe, die Zielgruppe des Nikkor 58mm sind Personen, welche eine außergewöhnliche Bildqualität wollen. Ob das Objektiv diese Bildqualität liefern kann, bleibt abzuwarten.

Ciao Björn

 

Das Beitragsbild wurde Ephotozine entnommen.

Read More

Review of the F-Stop Tilopa BC

Bitte lest das Review auf Englisch

Read More

Das Review des Tamrac Expedition 9x

Ich suche nun schon seit einer geraumen Weile nach einem Fotorucksack für mich. Ich habe den Lowepro Pro Trekker 600 und den Tenba Shootout Backpack Large getestet (beide Reviews findet ihr hier im Blog z.Zt. nur in Englisch)

Danach habe ich bei Tamrac angefragt ob sie mir ihren Expedition 9x für ein Review zur Verfügung stellen. Von Tamrac wurde ich an deren Deutschen Vertrieb verwiesen, das HapaTeam. Also habe ich dort nach gefragt und sie waren so freundlich mir einen für den Test zur Verfügung zu stellen. Ein großes Danke noch einmal dafür!!!

Ich habe den Expedition 9x gewählt, da er im Vergleich zum Expedition 8x tiefer ist. Der 8x ist etwa 16cm tief (und mein großer Blitz würde nicht passen). Beim 9x würde zwar ein 17″ Notebook passen oder mein Blitz. So hätte ich mich immer entscheiden müssen, ob ich Laptop oder Studioblitz einpacke. Ich könnte den Laptop ins Reisegepäck packen aber ein  Jinbei FL II 500 in seiner Transportbox mitzutragen wäre mir zu anstrengend.

Eine Sache vorweg, auch wenn HapaTeam mir den Rucksack geliehen hat, versuche ich das Review so objektiv wie möglich zu schreiben.

Als das Paket ankam, war mein erster Gedanke – es ist irgendwie ...

Read More