Category Sessions

Mein erstes Bild in mehreren Blogs und Zeitungen (Bild, Huffington Post, Rhein-Zeitung)

So, es ist passiert, eins meiner Fotos ist in der Bildzeitung gelandet und leider hat die Bildzeitung dabei eine Copyright Verletzung begangen, wobei sie jedoch leider nicht die einzigen sind.

Wenn ihr nach ganz unten springt, könnt ihr auch den aktuellen Stand der Dinge sehen. Ich war in der Lage mit den meisten zu einer Einigung zu kommen.

Die konkrete Situation:

Ich habe 2013 eine TFP Fotosession mit einem Freund gehabt, welcher behindert ist. Dies war eine Fotosession mit Christian Bayerlein (der Freund)  und 2 seiner Assistentinnen (Nina Schäfer und eine weitere deren Namen ich nicht heraus finden kann) . Mit dabei war eine Visagisting (Nicole Witt). Nicole Witt hat für das Shooting und ihre Arbeit als Visagisting ein Honorar erhalten und das Studio wurde gemietet. Ich als Fotograf habe keinerlei Honorar erhalten. Bei mir lief das über TFP.

Bei diesem Shooting ging es primär darum, eine neue Assistentin zu finden, für Christian. Jedoch ist dabei außerdem ein Foto entstanden, welches er mittlerweile seid langem als sein Profilbild bei Facebook nutzt. Ich bin auf Facebook auch verlinkt mit „Mit Björn Lubetzki“...

Read More

Die Larp (Live Action Roleplaying) Fotografie

Es gibt schon einige Einträge im Internet zu diesem Thema, jedoch weichen meine Erfahrungen etwas von dem dort geschriebenen ab.

Unter diesem Link findet ihr eine Erklärung, was Larp ist.

Hier die Kurzform entnommen aus Wikipedia (den langen Link findet ihr oben):

Live Action Role Playing (LARP) oder Live-Rollenspiel bezeichnet ein Rollenspiel, bei dem die Spieler ihre Spielfigur auch physisch selbst darstellen. Es handelt sich also um eine Mischung aus dem Pen-&-Paper-Rollenspiel und dem Improvisationstheater. Das Spiel findet in der Regel ohne Zuschauer statt. Die Teilnehmenden können im Rahmen einer Rolle, die die eigene Figur und ihre Eigenschaften und Möglichkeiten beschreibt, frei improvisieren. Die Spielfigur wird Charakter genannt. Soweit möglich, finden Liverollenspielveranstaltungen an Spielorten statt, deren Ambiente dem Szenario der Spielhandlung entspricht, und die Charaktere werden mit einer entsprechenden Gewandung kostümiert.

In diesem Text findet ihr zudem zwei Begriffe, die ich hier kurz erklären möchte:

IT= In Time, also in Charakter und man hat die coolen Namen und Charaktere vor sich

OT=Out Time, die Personen heißen wieder Karl Müller,Franz Wilhelm…....

Read More

Ein Tag mit 7 Paarshootings

Fange ich vielleicht damit an, wie es dazu gekommen ist, das ich die Paare fotografieren konnte. Meine Mutter leitet den Bluepoint Geldern, dieser bietet einiges an Freizeitgestaltung an und in diesem Rahmen führt meiner Mutter eine Pärchengruppe. Dadurch hatte ich die Gelegenheit 5  Paare zu fotografieren. Die Vorgabe war simpel „Wir hätten gerne schöne Bilder“. Das gibt einem Fotografen immer viele Freiheiten, hat aber auch seinen Nachteil, da man sich nun Gedanken machen muss, wie und wo man 5 Paare fotografiert. Ich wusste, das der Bluepoint modular aufgebaut ist, was bedeutet das einige Wände im inneren umgebaut werden können um gewisse Räume zu verkleinern oder zu vergrößern. Da ich schon ein Shooting in einem der Räume hatte (mit meiner Schwester und einer Freundin von ihr) war mir klar, das ich immer auf die weiße Wand zurück greifen kann, wenn alles andere versagt. Aber ich wollte ein wenig mehr als nur „Einfache Wand im Hintergrund“. Darum bin ich, trotz des bewölkten und immer wieder leicht regnerischen Wetters, mit all den Paaren zum Bahnhof in Geldern gezogen...

Read More

TFP mit mir

Ich habe nun schon einige Behind the Scenes Posts geschrieben über Shootings. Mindestens so wichtig ist es aber, einfach mal zu schildern, wie ein Shooting bei mir abläuft, was man vorher als Model beachten kann bzw sollte und wie ich das Regel mit der Bearbeitung der Fotos.

Ersteinmal schön, das ihr euch dafür interessiert, wie ein TFP Shooting bei mir abläuft. Ihr habt vielleicht von mir eine Karte bekommen, die ich euch auf der Straße gegeben habe, oder ihr über Freunde, Bekannte, Verwandte usw. von mir erfahren.

Das „Warum“ ich TFP shoote habe ich in einem anderen Post schon erklärt, hier gehe ich eher auf das „Wie“ ein.

Warum TFP?

TFP mit mir

Read More

Wagt mal etwas – Flatland BMX Shooting

Der Titel mag nicht der Beste sein, aber mir ist auch kein Anderer eingefallen.

Vor einiger Zeit brachten wir eine Freundin meiner Verlobten zum Bahnhof in Koblenz. Auf dem Weg zurück in die Stadt, wir wollten noch etwas bummeln, sah ich zwei Jungs mit BMX Rädern und schaute ihnen einige Zeit zu. Als ich in mein Portemonaie guckte, war dort genau noch eine Visitenkarte. Ich habe meinen gesamten Mut zusammen genommen und bin auf den mir nächsten zu gegangen. Ich habe ihm kurz erklärt was ich tue und das ich daran interessiert bin mit ihm ein Shooting zu machen. Ich gab ihm meine Karte und ging fort.

Ich habe nicht damit gerechnet von ihm zu hören. Es gab das ein oder andere Mal als ich meine Visitenkarte weg gab und normalerweise bekam ich später keine Antwort.
Und ich habe wirklich nicht von ihm gehört. Ich dachte „Schitt, wäre cool gewesen!“ Und ich war sogar ein wenig angefressen.
Nach etwas mehr als einer Woche dann bekam ich eine Mail von Waldemar Fatkin (So heisst der also). Er hat mir ausserdem auch den Link zu seinem Vimeo Channel gesendet. Das war der Zeitpunkt als ich begriff, das ist nicht nur ein einfacher BMX Fahrer...

Read More

Benutzt den Spiegel – Ein kleiner Tip für Modelle

Bitte lest euch den Artikel erstmal auf Englisch durch.

Read More

Ein kleiner Blogeintrag über Alfred Eisenstaedt

Ich habe gerade auf Petapixel einen Artikel über Alfred Eisenstaedt gefunden. Für diejenigen, die nicht wissen, wer dies ist, folgt dem Wiki Link. Wenn man Alfred mit einem kleinen Satz beschreiben will, könnte man sagen „Einer der größten Fotografen, die jemals gelebt haben“. Viel interessanter für DIESE Geschichte ist jedoch die Tatsache, das er Jude war. Er hat vom Life Magazin den Auftrag bekommen, das Treffen des „Völkerbunds“ zu fotografieren, wo er auch Joseph Goebbels fotografierte. Ihr könnt die gesamte Geschichte hier lesen (auf Englisch).

Sie ist wirklich sehr interessant und ich schreibe diesen Blogeintrag zum Teil wegen der Story. Zu einem Großteil jedoch wegen einem einzigen Satz. Ein Zitat von Alfred Eisenstaedt, was sich genau auf die Begegnung zwischen Goebbels, Alfred bezieht.

„He looked at me with hateful eyes and waited for me to wither. But I didn’t wither. If I have a camera in my hand, I don’t know fear.“ [#]

(Er hat mich mit seinen hasserfüllten Augen angesehen und darauf gewartet, das ich zusammensinke/Angst zeige. Doch ich bin nicht zusammengesunken. Wenn ich eine Kamera in der Hand habe, kenne ich keine Angst)

Dieser eine Satz beschreibt so ...

Read More

Die Kehrseite von TFP (Time for Photos)

TFP oder „Time for Pictures/Time for Prints“ ist ein bekannter Begriff wenn wir uns mit Modeln und Fotografie beschäftigen. Auf diese Weise kann man sich leicht ein Portfolio aufbauen oder alternativ kommt man als ernsthafter Hobbyfotograf leicht in Kontakt mit Modeln. Normalerweise gibt es dafür spezielle Verträge, es gibt einige gute Vordrucke im Internet. Sie ähneln sich alle. Es gibt einige wichtige Punkte in jedem Vertrag: 1. Die Bilder bleiben Eigentum des Fotografen, 2. die Bilder dürfen von keinem der Beteiligten für kommerzielle Zwecke genutzt werden. Man kann also mit diesen Bildern kein Geld verdienen zumindest nicht auf direktem Weg. Ein gutes Portfolio hilft einem mit Aufträgen und die bringen Geld.

Wie ich sagte, ist es ein leichter Weg Models zu finden, insbesondere wenn man ein junger, neuer und vielleicht noch unbekannter Fotograf ist, dessen Portfolio aussieht wie ein Schweizer Käse (fehlende Bilder und Erfahrung).

Ich kenne zwei Möglichkeiten TFP Models zu finden:

Ich komme aus Deutschland und nutze die Model-Kartei...

Read More

Vorstellung der Konfirmanden 2013

Liebe Gemeindemitglieder, Konfirmanden, Eltern, Verwandte und Freunde,

hier bekommt ihr vorab schon eine Auswahl der Bilder die ich von euch bzw. euren Freunden, Enkeln oder Kindern gemacht habe. Ihr findet dabei Bilder von den Vorbereitungen und auch natürlich die Bilder vom Gottesdienst. Ich habe 2 Bitten an euch.

1. es gibt alle Bilder auch in einer für den Druck bestimmten Größe ohne Wasserzeichen. Solltet ihr Bilder für eure Familie oder fragt mich nicht wen haben wollen. Ich stelle sie euch gerne zur Verfügung.

2. solltet ihr Bilder teilen wollen, sei es bei Facebook, Werkenntwen.de, SchülerVZ und wie sie nicht alle heißen, dann seid doch bitte so freundlich und verlinkt auf unsere Webseite oder unsere Facebookpage.

Wir bzw. ich möchten kein Geld für diese Bilder, aber ein Danke und ein Like oder Follow bei Facebook nehmen wir immer gerne.

Sollten Wünsche nach einer privaten Fotosession bestehen, bitte ich euch einfach das Kontaktformular auf dieser Seite zu verwenden oder uns über Facebook anzuschreiben. Wir reagieren auf alle Anfragen. Nun viel Spaß mit euren Bildern.

Read More

Einige Eindrücke vom Karneval 2013 in Mayen

Ich habe mit Christian am Rosenmontag den Karneval in Mayen besucht. Dies ist eine kleine Auswahl meiner Bilder, Christians Bilder findet ihr ein kleines stück weiter unten oder auf unserer Facebookseite.

Read More