Alienware 15 r2

Hey ho,

Zeit mal wieder etwas neues zu schreiben. Björn meinte ich sollte mal ein Review über mein neues Notebook schreiben. Und ja sicher er hat recht.

Ich habe mir in Anbetracht der Tatsache, dass mein eigener Rechner am Ende seine Lebenszeit angekommen ist, dafür entschieden ein Laptop zuzulegen. Warum? Nun ich bin Allergiker und wir haben uns eine Katze angeschafft auf die ich leider nun doch allergisch reagiere aller Voraussagen zum Trotz. Und ein Laptop kann ich mitnehmen wohin ich will. Aber es sollte nicht nur ein einfaches Gerät sein, denn ich spiele doch ganz gerne mal den ein oder anderen Shooter. Die Auswahl fiel mir nicht leicht, zuerst habe ich über das kleine 15″ MacBook Pro nachgedacht aber er ist doch im Vergleich zu vielen anderen Geräten recht schwach auf der Brust. Dann standen die ROG Geräte von Asus und die MSI GE/GS62 auf der Liste und die DELL XPS Reihe oder halt das Alienware. Das Alienware ist ein Klotz zugegeben, aber ich habe mich am Ende dafür entschieden, ich wollte schon immer ein Alienware haben, aber das war am Ende nicht der Grund. Nach diversen Forenbesuchen und Videos die ich mir zugeführt habe bin ich halt beim Alienware gelandet.

Die D...

Read More

Review der Nikon D5500

Direkt am Anfang ein kleiner Hinweis. Ganz am Ende von dem Eintrag findet ihr ein Youtube Video von mir, über die Kamera. Ich bin jedoch noch sehr neu, was Videos angeht und muss da noch einiges üben…..
Zugegeben, die Nikon D5500 ist es nicht unbedingt die Kamera, die ich mir kaufen würde, dennoch war ich sehr positiv überrascht! So viel schon mal vorne weg.

Direkt an diesem Punkt, ich konnte den High-Iso Test nur sehr begrenzt durchführen. Momentan gibt es noch keine Unterstützung der Kamera durch Lightroom. ViewNX2 und Capture NX-D unterstützen die Kamera, aber da ist die Bedienung nicht sehr gut. Darum werde ich diese Sachen nach schieben. Zudem ist dies kein Pixelpeeper Test, ich habe also keine Iso Testreihen gemacht usw.. Das hier ist ein Test, wie die Kamera unter reellen Bedingungen funktioniert.

Ich muss gestehen, das ich nicht unbedingt 100% unvoreingenommen in den Test gegangen bin. Meine Gedanken drehten sich am Anfang eher um die negativen Punkte der Kamera

  • Kein Highspeedsync (Auto-Fp)
  • Der eingebaute Blitz ist nicht fähig als Commander zu funktionieren, man kann also das CLS System von Nikon nicht nutzen
  • Kein Spritzwasserschutz bzw Wetterschutz
  • Nur 1/4000Sek B...
Read More

Fernreisen mit dem Bus

Fernreisen mit dem Bus sind in Deutschland nun zu einer echten Alternative geworden. Also dachte ich mir ich muss das auch einmal ausprobieren. Meine Wahl fiel aus Flixbus, da diese eine Route von Koblenz nach Berlin anboten.

Alles fing an mit der Buchung, die recht komplikationsfrei funktionierte. Die Webseite ist übersichtlich und gut strukturiert. Ich bin schnell an meinem Ziel angelangt und hatte die Tickets im Warenkorb. Bezahloptionen waren zahlreich und auch sinnvoll. Die üblichen Verdächtigen waren da schnell ausgemacht, Paypal, Sofortüberweisung und Kreditkarte, SEPA Buchung und ELV. Ich entschied mich für die Sofortüberweisung was auch tadellos funktionierte. Die Tickets kamen dann als PDF zum Abspeichern und Ausdrucken oder alternativ werden sie in der APP abgelegt die für die drei gängigen Handybetriebssysteme verfügbar ist (Playstore, Amazon Appshop, Apple und auch Microsoft).

Die Kosten waren gering und im Vergleich zu den Tickets bei der Bahn, die als einzige Alternative für diese Strecke in Frage kommt sehr günstig. 22€ Koblenz – Berlin für den Bus und 130€ für die Bahn zum Zeitpunkt der Buchung...

Read More

Review Jinbei Freelander FL-II 500 Langzeittest Teil 2

So, ich habe schon 2 Blogeinträge geschrieben zu meinem Jinbei Freelander FL-II 500

Den erste Eintrag hatte ich geschrieben, um vor allem zu erklären, warum ich mich für den Jinbei entschieden habe.
Der zweite Eintrag ist der erste Teil vom dem Langzeittest (nach über 1,5 Jahren)
Dies ist nun der dritte Blogeintrag, welcher sich vor allem damit beschäftigen soll, wie ich den Blitz einsetze.

Wer auf meiner Website vorbei schaut, sieht, das ich Portrait und Sport fotografiere. Wobei die Sportfotografie meine große Leidenschaft ist.
Dies ist natürlich nicht einfach, mit dem Jinbei FL-II 500. Der Blitz hat eine sehr langsame Abbrennzeit.
Die langsame Abbrennzeit ermöglicht mir aber auch Supersync zu benutzen. Sie ist also Fluch und Segen zugleich. Für die Portraits Fluch, für die Sportfotografie eher Segen.

Wer jetzt nicht weiß, was Supersync ist, hier gibt es eine Erklärung, von mir selber wird auch noch eine folgen. Die Erklärung wurde von Christian Horn verfasst und ist sehr ausführlich.

Um es kurz zu fassen, Supersync lässt mich mit bis zu 1/8000sek Belichtungszeit shooten, wenn man die passenden Funkauslöser hat und den passenden Blitz.
Warum sollte man das in der ...

Read More

Review Jinbei Freelander FL-II 500 Langzeittest Teil 1

Nach sehr langer Vorüberlegung, genau genommen über 2 Monate, habe ich mich entschlossen, das Review in 2 Teile auf zu teilen.

Teil 1 befasst sich mit dem Gerät an sich. Diesen Teil beabsichtige ich relativ kurz zu halten. Ich habe schon einen weiteren Blogpost zu meinem Blitz geschrieben und dies ist die Ergänzung dazu, nachdem ich das Gerät jetzt über 1,5 Jahre in verschiedenen Situationen nutzen konnte.

Dies ist der allererste Blogeintrag, geschrieben am 13.April 2013. Ich habe ihn extra noch ins Deutsche übersetzt. Den gab es bisher nur auf Englisch.

Da ich gesagt hatte, das ich den Blogeintrag hier kurz halt, möchte ich an dieser Stelle an die Vor- und Nachteile eingehen, die mir im Langzeittest aufgefallen sind.

Vorteile:

  • Meines Wissens gibt es keinen vergleichbaren Blitz, für den Preis! Der Preis vom FL-II 500 mit Standard-Blitzkopf liegt momentan bei 399€!
  • Trotz des geringen Preises ist der Blitz erstaunlich widerstandsfähig. Ich nutze den Blitz regelmäßig outdoor und reise damit, in meinen F-Stop Rucksack. Ich habe bisher weder ein abgebrochenes Teil, noch ist eine Birne kaputt gegangen, noch ein Kabel gebrochen…....
Read More

Charlie Cunningham

Ich habe dieses mal nicht viel zu erzählen, ich werde diesen Monat nach Berlin fahren. Zum ersten Mal fahre ich mit einem Fernreisebus und werde hier meine Erlebnisse auch niederschreiben. Außerdem kommt dann hoffentlich mein Review über den Sony MDR 10RBT Kopfhörer, den ich jetzt auch schon gute 2 Monate testen durfte.

Und ich habe das große Vergnügen Charlie Cunningham diesen Monat live zu sehen. Wer ist Charlie Cunningham? Nun ja er ist ein britischer Musiker über den ich in der Soundcloud gestolpert bin. Er war zuletzt mit den Mighty Oaks unterwegs aber ich kann einfach nicht aufhören seine Musik zu hören. Saubere Gitarrenklänge und gute Texte. Das Konzert ist im Theater der Wohngemeinschaft in Köln also maximal 70 Gäste. Auch hier werde ich vielleicht noch etwas zu schreiben und hoffentlich auch Fotos posten.

Was gibt es sonst noch? Nicht viel neues bei uns – Wir hatten einige Ideen was man machen kann auf Youtube und ich auch hier mit dem Blog. Ach und wir haben uns jeder einen Beachcruiser gekauft.

Bilder folgen.

Cya

Christian

Read More

Mein erstes Bild in mehreren Blogs und Zeitungen (Bild, Huffington Post, Rhein-Zeitung)

So, es ist passiert, eins meiner Fotos ist in der Bildzeitung gelandet und leider hat die Bildzeitung dabei eine Copyright Verletzung begangen, wobei sie jedoch leider nicht die einzigen sind.

Wenn ihr nach ganz unten springt, könnt ihr auch den aktuellen Stand der Dinge sehen. Ich war in der Lage mit den meisten zu einer Einigung zu kommen.

Die konkrete Situation:

Ich habe 2013 eine TFP Fotosession mit einem Freund gehabt, welcher behindert ist. Dies war eine Fotosession mit Christian Bayerlein (der Freund)  und 2 seiner Assistentinnen (Nina Schäfer und eine weitere deren Namen ich nicht heraus finden kann) . Mit dabei war eine Visagisting (Nicole Witt). Nicole Witt hat für das Shooting und ihre Arbeit als Visagisting ein Honorar erhalten und das Studio wurde gemietet. Ich als Fotograf habe keinerlei Honorar erhalten. Bei mir lief das über TFP.

Bei diesem Shooting ging es primär darum, eine neue Assistentin zu finden, für Christian. Jedoch ist dabei außerdem ein Foto entstanden, welches er mittlerweile seid langem als sein Profilbild bei Facebook nutzt. Ich bin auf Facebook auch verlinkt mit „Mit Björn Lubetzki“...

Read More

Ich konnte mein Idol, Benjamin von Wong, treffen

Bitte lest euch den Text in Englisch durch.

Read More

Revidierung meiner Meinung über die D750

Ich war voll bereit, die D750 ab zu tun, als eine schlechte Kamera und genau genommen habe ich es sogar getan. Ich habe einen Blogpost darüber geschrieben, wie schlecht sie auf dem Papier ist.  Diesen findet ihr hier.

Nach allem, was ich über die Kamera gelesen habe, war ich also nicht sonderlich erpicht darauf, sie auf der Photokina testen zu können. Ich habe sie sogar 2 mal getestet (Dienstag und Donnerstag) um mir eine bessere Meinung bilden zu können.

Zuerst einmal, ich besitze die D700 und es ist kein Nachfolger! Aber das bedeutet nicht, das ich nicht begeistert bin von der Kamera.

Die Haptik

Ich hatte mich in meinem ersten Review darüber ausgelassen, das Nikon damit wirbt, die Kamera wäre nun noch kleiner und leichter. Für die Balance ist das definitiv ein Nachteil. Nach 2 Tagen Photokina hatte ich jedoch, mit meinem entzündeten rechten Ellenbogen solche Schmerzen, das ich das Gewicht eher als angenehm empfunden habe, denn als störend. Vor allem gegenüber meiner D700, die ich dabei hatte. 

Beim Blick auf die Frontansicht kann man deutlich das schlankere Design erkennen. Dennoch gibt es eine große Aussparung, am Griff...

Read More

Letztlich geht es um Respekt

Ich habe lange überlegt, ob ich den Blogeintrag schreiben soll. Aber letztlich ist es so, das es mir sehr wichtig ist, also……

Ich shoote nur TFP, wie ich schon mehrfach geschrieben habe. Nur ganz kurz ein Link an dieser Stelle, der erklärt, warum ich zumindest zu diesem Punkt in meinem Leben nur TFP fotografiere. 

Es gibt einige Ausnahmen, wo es z.B. eine Kostenübernahme seitens einiger Personen gibt. Oft ist es bei mir so, das ich mich bei den Personen melde und es, etwas übertrieben,  etwa so abläuft „Bitte lass mich ein tolles Bild von dir machen“. Oder ich bekomme zum Teil die Modelle über andere Modelle, die Familie, aber auch dadurch, das ich markiert wurde, in einem Fotos, als Fotograf.

Die Fotografie ist für mich eine Berufung. Ich weiß, das ich wohl nie ein Joe McNally werde, oder  und dennoch ist die Fotografie meine Leidenschaft. In meinem Leben habe ich viel angefangen, aber nichts wirklich lange durchgehalten, sei es Sport, verschiedene Vereine………

Erst als ich angefangen habe, vor einigen Jahren, mich intensiv mit der Fotografie zu beschäftigen, habe ich etwas gefunden, was mir wirklich Spaß macht.
Langsam kommen auch immer mehr Spezialisierungen, wie die ...

Read More